Skip to content →

Ladensicherung im Einzelhandel

überwachungskamera

 

Kosten durch Diebstahl vermeiden

Um sich vor Diebstählen im Einzelhandel zu schützen, ist die Ladensicherung eine geeignete Methode. Unter dem Begriff “Ladensicherung” ist zum einen die Sicherung des Geschäftes gemeint, damit Vandalismus und Einbruch möglichst verhindert werden können. Zum anderen schützt die Ladensicherung vor dem Diebstahl der Waren.

All diese Verbrechen im Einzelhandel haben eine Gemeinsamkeit: Sie verursachen hohe Kosten. Die Anschaffung von einer Überwachungskamera bis hin zum vollständigen Alarmsystem zahlt sich daher schnell aus.

Textilware vor Diebstahl schützen

Für Textilware können zum Beispiel spezielle Sicherungsetiketten eingesetzt werden. Diese Art der Warensicherung macht sich durch ein Signal oder Alarm bemerkbar, sobald der Dieb das Geschäft verlässt. Eine solche Ladensicherung kann nur mit einem speziellen Werkzeug entfernt werden. In der Textilbranche geschieht dies oftmals mit dem Magnetlöser. Es gibt aber auch Produkte, welche die Ware verfärben, wenn die Sicherung mit Gewalt entfernt wird. Diese Sicherheitsvorkehrungen werden als primäre Warensicherung bezeichnet. Sekundäre Warensicherungen sind zum Beispiel Kassenspiegel, Kamera-Attrappen oder große Überwachungsspiegel im Laden. Diese Produkte helfen den Verkäufern, einen Diebstahl rechtzeitig zu erkennen. Zusätzlich können Hinweisschilder die Diebe abschrecken.

schlüssel

Sicherheitsvorkehrungen gegen Diebstahl

Besonders Kleidungsgeschäfte sind ein leichtes Opfer, wenn es um Diebstähle geht. Dies hängt damit zusammen, dass die Kleidung schnell herausgetragen werden kann. Des Weiteren können Diebe die Ware in den Umkleidekabinen unter ihrer eigene Kleidung anziehen. Ohne eine Ladensicherung ist es dem Personal fast nicht möglich nachzuvollziehen, ob Ware geklaut wird. Adapterplättchen oder Pullboxen mit einem Kugel-Endstück an der Ware können hierbei Abhilfe verschaffen.

Beratung zum Thema Sicherheit und Einbruchschutz erhalten Sie auch beim Schlüsseldienst Hamburg. Diese Ladensicherung kann nur von den Verkäufern an der Kasse entfernt werden. Hierbei dürfen die Kunden nur eine begrenzte Anzahl an Kleidungsstücken mit in die Kabine herein nehmen. Die Kleidungsstücke werden im Vorfeld gezählt und der Kunde erhält ein Schild mit der Anzahl der Kleidungsstücke. Der Kunde behält nur selbst ausgewählte Teile, die ihm gefallen. Alle anderen Kleidungsstücke werden beim Personal wieder abgeben. Auf diese Weise wird verhindert, dass der Diebstahl in der Kabine vollzogen wird. Jedoch ist diese Methode mit hohem Personalaufwand verbunden. Im Einzelhandel ist die elektronische Diebstahlsicherung die kostengünstigste Variante, um einen Diebstahl zu verhindern.

Published in Allgemein

Comments are closed.